Wohntraum

Siehe auch:

 

Interview: Eine Lebensform mit Zukunft

Dorette Deutsch, Lebensträume kennen kein Alter. Neue Ideen für das Zusammenwohnen in der Zukunft.

 

Rolf Novy-Huy, Gruppenwohnprojekte

 

Wer den Fachjargon nicht scheut:

Am Puls des langen Lebens
Soziale Innovationen für die alternde Gesellschaft

Wie wollen wir zusammen leben?

 

Gemeinschaftlich wohnen: Die Bewohnerinnen und Bewohner helfen sich gegenseitig und unterstützen einander. Rücksichtnahme und eine faire Streitkultur sind wichtig. Gemeinschaftsräume und vielleicht eine Dachterrasse fördern Begegnungen.

Generationenübergreifend wohnen: Sowohl Kinder als auch betagte Menschen sind eine Bereicherung für die Gemeinschaft. Kluge Flächenaufteilung und gute Schalldämmung erleichtern das Zusammenleben.

Ökologisch wohnen: Wir wollen ein Passivhaus mit Solarwärme- und Regenwassernutzung errichten. 

Barrierefrei und flexibel wohnen: Die Wohnungen können ohne Umbauten rollstuhlgerecht ausgestattet werden. Die Wohnungsgröße lässt sich veränderten Bedürfnissen mit geringem Aufwand anpassen.

Sozial gemischt wohnen: Wir wollen Menschen aus verschiedenen Einkommensschichten zusammen bringen.